Details

Das Mädchen und der Junge


Das Mädchen und der Junge



von: Günter Görlich

7,99 €

Verlag: Edition Digital
Format: PDF
Veröffentl.: 01.06.2022
ISBN/EAN: 9783965216907
Sprache: deutsch
Anzahl Seiten: 336

Dieses eBook enthält ein Wasserzeichen.

Beschreibungen

„Du hast einen Freund?“, fragt die Lehrerin. „Ja.“ „Und das macht dir zu schaffen?“ „Nein“, sagt Katrin entschieden, „das macht mir überhaupt nicht zu schaffen.“ „Es ist neu für dich“, sagt Frau Rumke. „Alles ist anders geworden“, sagt das Mädchen leise. „Ja, das kennt man.“ Überrascht blickt Katrin die Frau an, die zum Fenster hinaussieht. Die Lehrerin sagt: „Eine Freundschaft oder Liebe kann Ansporn sein. Aber in der Liebe darf man sich nicht selbst aufgeben!“ „Ich geb mich doch nicht auf“, protestiert Katrin. „Das merkst du vielleicht gar nicht“, erwidert Frau Rumke. „Als ich studierte, ging es mir ebenso. Ich kannte mich selbst nicht mehr. Es ging vorüber.“ So kann man nur reden, wenn man alt ist, denkt Katrin. Vorüber? Alles fängt ja erst an ...
Geboren am 6. Januar 1928 in Breslau, gestorben am 14. Juli 2010 in Berlin.
Ab 1944 Flakhelfer, sowjetische Kriegsgefangenschaft bis Oktober 1949. Bauarbeiter, Volkspolizist.
Nach dem Pädagogikstudium war er Erzieher in einem Jugendwerkhof und in einem Lehrlingswohnheim.
1958 erhielt er für sein erstes Jugendbuch „Der Schwarze Peter“ den Jugendbuchpreis des Ministeriums für Kultur.
Weitere Auszeichnungen:
Kunstpreis des FDGB 1966, 1973
Nationalpreis 2. Klasse 1971
Held der Arbeit 1974
Nationalpreis 1. Klasse 1978
Joh.-R.-Becher-Medaille in Gold 1979
Vaterländischer Verdienstorden in Gold 1979
Ehrenspange zum VVO in Gold 1988
Goethepreis der Stadt Berlin 1983
Für Katrin ist vieles anders geworden.
In der Schule, das sind viele Stunden am Tag, muss sie ihre Gedanken an den Jungen zurückdrängen.
Manchmal kommt es ihr vor, als sitze sie allein im vertrauten Klassenzimmer, von allen getrennt durch ein Geheimnis, eine besondere Erfahrung. Sie denkt nicht daran, dass andere ähnliche Erfahrungen haben könnten, zum Beispiel ihre Banknachbarin Marlies.
Die Jungen mit ihren lauten Späßen und komischen Hobbys interessieren Katrin nicht. Sie hört nicht hin, wenn sie sticheln und spotten, sie lächelt höchstens nachsichtig.
Die Jungen zucken dann die Schultern. Was soll man mit so einer komischen Zicke anfangen?
Seit Wochen hält dieser seltsame Zustand für Katrin an, das Mädchen lebt nur dem Augenblick.
Ein besonderes Fest steht bevor, die Jugendweihe. Ach ja, irgendwann an einem Sonntag.
Am liebsten würde Katrin jeden Tag hinter dem Jungen auf dem Moped sitzen, sich an ihm festhalten und das Gesicht an das glatte Leder seiner Jacke drücken. Häuser und Straßen fliegen vorüber, Gärten und Wälder. An einer Kiefernschonung haben sie einen Hochstand entdeckt, mit dem Blick auf weite Wiesen und einen kleinen See. Weil der Junge es mag, fahren sie oft dorthin, klettern die wacklige Leiter hoch und sitzen auf der schmalen Plattform, dicht nebeneinander. Der Junge erzählt dies und jenes, seine Stimme vermischt sich mit dem Wind und dem Rauschen der Kiefern.
Das Mädchen ist weit von der Welt entfernt, die bisher Gültigkeit für sie hatte.

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:

Das Vorbild mit dem Schnauzebart
Das Vorbild mit dem Schnauzebart
von: Günter Saalmann
PDF ebook
7,99 €
Liane und ihr Baby
Liane und ihr Baby
von: Elisabeth Schulz-Semrau
PDF ebook
6,99 €
Patenjäger
Patenjäger
von: Hans-Ulrich Lüdemann
PDF ebook
7,99 €